Gendern

Unter Gendern versteht man das gerechte Schreiben und Sprechen bezüglich der Geschlechter. Begonnen hat das ganze Theater damit, dass in der deutschen Sprache oft bsw von „Soldaten“ gesprochen wurde, aber auch die Soldatinnen gemeint waren. Deswegen macht man sich seit geraumer Zeit einen Knoten in den Hals, weil man ja auf Teufel komm raus niemanden diskriminieren will.

Und so wird aus einer Anrede „Liebe Soldaten“ jetzt eine Schreibweise, die so aussieht: „Liebe Soldat*innen“.

Betrachtet man diese Schreibweise aber etwas genauer, so fällt auf, dass die Soldaten zu kurz kommen. Sicher kann man nicht „Liebe Soldaten*innen“ schreiben, weil es ja keine Soldateninnen gibt. Aber genauso falsch ist auch „Liebe Soldat*innen“!

Und so wird aus der Mühe um eine geschlechtsgerechte Sprache gleich erneut ein Geschlecht ungerecht behandelt. Damit ist doch nichts besser geworden!

Betrachtet man das Spektakel aus der Ferne, so sieht man, wie wegen solcher Maßnahmen eine Sprache zerstört wird.

Aber noch schlimmer wird das ganze Theater durch die erzwungene Berücksichtigung des dritten Geschlechts. Aus der jahrzente alten Begrüßung „Sehr geehrte Damen und Herren“ muss nun „Sehr geehrte Damen und Herren und Sonstige“ werden. Toiletten müssen neben Männer und Frauen auch für die Personen angeboten werden, die sich nicht entscheiden können oder entscheiden wollen, zu welcher Gattung sie dazugehören.

Wir machen uns wegen eigentlich nichts und wieder nichts verrückt. Dabei könnte es so einfach sein. Und was die Zukunft der Toiletten angeht, so wird es einfach: Es wird die UNISEX-Toilette geben, also eine Toilette für alle Menschen.

Das ist eigentlich eine gute Entwicklung, denn es soll ja tatsächlich Menschen geben, die weder männlich noch weiblich sind: Zwitter. Wo sollen diese Menschen bitte auf die Toilette gehen? Deren Anteil in der Gesellschaft ist zwar wirklich sehr gering. Dennoch gibt es sie und man muss auch an sie denken.

Oder wäre es zuviel verlangt, wenn sich diese wenigen Personen beim Toilettengang einfach frei aussuchen dürfen, ob sie bei den Männern oder den Frauen ihren Körper entleeren?

Doch das gefühlte Geschlecht kennt keine Grenzen. Es teilt nicht nur in MÄNNLICH und WEIBLICH und WEDER NOCH. Nein, es kommen auch allerlei Fabelwesen und Tiere mit ins Spiel. Man erlaubt den Menschen eine schwachsinnige Definition ihrer selbst.

Ich frage mich: Gehen diese Leute dann zum Tierarzt?

Diese Freiheit wird aber jäh unterbrochen durch die „kulturelle Aneignung“. Es wird den Kindern verboten Cowboy und Indianer zu spielen, weil sie nicht respektvoll mit deren Kultur umgehen könnten. Verbote für das Spiel der Kinder und das Singen von gewissen Kinderliedern aus Rücksicht vor fremden Kulturen? Das ist der Wahnsinn!

Was aber noch wahnsinniger ist, ist der Umstand, dass keiner aufsteht und sagt „Sammal, habt ihr eigentlich noch alle Latten am Zaun?“

Ich persönlich empfinde es als Zerstörung der deutschen Sprache, wenn man gendert. Und wenn jetzt alte Bücher auf Gender-Sprache umgestellt werden, so zerstört man damit die geschaffene Kunst des Autors. Das darf man nicht machen!

Ein respektvollerer Umgang wird durch eine verkorkste Gender-Sprache nicht erreicht werden. Diesen respektvollen Umgang schafft man mit einer frühkindlichen Erziehung!

Das Theater mit dem gefühlten Geschlecht, wo jeder nach belieben herumspinnen darf, wer er sein möchte, gehört dringend untersagt! Damit zerstört man das gesittete Zusammenleben. Das ist das Ende einer gebildeten Gesellschaft. Das ist in meinen Augen ein Angriff auf die Kultur.


Hier der Link zu einem Vortrag einer Frau über das ganze Transgender-Theater

Und hier folgt die Übersetzung zu diesem Link:

Das endgültige Ziel ist: die Menschheit zu vernichten, wie wir sie kennen. Wenn Sie erst einmal dieses Endziel erkannt haben, ist es viel einfacher, rückblickend die psychologische Konditionierung, die biologische Manipulation, die kulturelle Beeinflussung und die Weichenstellung in der Bildung, welcher wir seit Jahrzehnten ausgesetzt sind als Vorbereitung für eine Post-Humane Zukunft zu erkennen.

Es ist eine Menge körperliche und psychische Gewalt nötig, um eine intelligente Spezies, wie die unsere, dazu zu bringen, die eigene Ausrottung zuzulassen.

Die meisten, wenn nicht sogar wir alle, wurden in den letzten 60 Jahren manipuliert. Manipuliert mit dem Ziel, uns näher an diese dystopische Realität heranzubringen. Ob wir das wahr haben wollen oder nicht: Wir leben in einer hyper-kontrollierten Matrix, in welcher unsere Wahrnehmung der Realität sorgfältig geplant ist. Sie wird detailliert geplant und umgesetzt, um uns zu kontrollieren und dorthin zu steuern, wo auch immer sie uns haben möchten.

Das angesteuerte Ziel ist die post-humane Welt.

Dafür mussten sie zuerst die bestehende Welt mit allen verfügbaren Mitteln destabilisieren, entmenschlichen und demoralisieren. Dazu gehörte die Zerstörung der klassischen Familie, vom Staat indoktrinierte Kinder, Abtreibungen, die Ausrottung von Gott und Spiritualität in der Erziehung, das Leben in Großstädten (15-Minute-Cities), weit weg von der Natur, wo wir vergiftete Essen, vergiftete Luft und vergiftetes Wasser genießen dürfen.

Wo die natürlichen zwischenmenschlichen Beziehungen durch die sozialen Medien ersetzt wurden/werden, wo Finanzkrisen geschaffen werden, um neue Steuern, endlose Kriege und massive Flüchtlingsströme zu erschaffen. Sie erschaffen in uns Stress, Ängste und Depressionen. Bringen uns dazu, dass wir zu Drogen und Alkohol greifen. Sie schaffen einen Zustand der ständigen Angst.

Die moralischen Relativierung ist die neue Religion.

Und ich könnte endlos so weiter machen, Ihnen zu erklären, wie die Menschheit beeinflusst und gezwungen wird, sich von all den guten Dingen zu entfernen, die uns Kraft, Sicherheit (Selbstbewusstsein) und einen Sinn des Lebens geben.

Eine schwache, unmoralische, unmenschliche und ungesunde Gesellschaft ist ein leichtes Ziel für die nächste Ebene: Dem Schaffen einer ganzen Generation von androgyner Wesen. Die typpisch männlichen Tugenden (Beschützerinstinkt) sollen vernichtet werden und zwar psychisch, körperlich und kulturell.

Frauen werden im Sport, in der Unterhaltung und in der Politik von Männern ersetzt, die sich als Frauen ausgeben. Und Kindern wird in der Schule beigebracht, dass man sich sein Geschlecht einfach aussuchen könnte.

Diese ganze Transgender-Bewegung ist keine Bewegung, die dem Volk entsprungen ist. Sie wurde uns von Oben eingeredet/aufgezwungen. Sie hat nichts mit freier Meinungsäußerung, Sexualität oder Freiheitsrechten zu tun.

Transgender ist eine böse, psychologische Maßnahme, um uns näher an den Transhumanismus heranzuführen. Man zwingt uns damit, das Fundament der menschlichen Identität in Frage zu stellen: unser Geschlecht.

Wenn Du nicht weißt, wer Du bist, wenn Du Dich als ein Hybrid irgendwo zwischen Mann und Frau identifizierst, kann man Dich einfacher davon überzeugen, ein Hybrid aus Mensch und Maschine zu werden.

Diese ganze Gender-Ideologie ist die „2+2 ist gleich 5“-Geschichte aus George Orwells 1984. Es ist der letzte Test, abzuchecken, ob wir dem absurdesten Gedanken unserer Führer blind folgen, der zu unserem Aussterben führt. Aber 2+2 ist nun mal 4. Es ist dabei egal, welches Outfit Sie sich verpassen, wie Sie sich nennen oder wie sehr Sie sich körperlich verändern.

Die traurige Realität ist, dass die psychologische Manipulation an der eigenen Gesundheit zu zweifeln, ein Prozess ist um uns näher an eine post-humane Zukunft heranzuführen. Sie haben uns dazu geistig und körperlich verletzt/beeinflusst. Uns, eine wachsende Zahl von Kindern und heranwachsenden Jugendlichen. Und das alles wird gerade immer schlimmer.

Das muss gestoppt werden!


ANDROGYN bedeutet, dass man sowohl männliche als auch weibliche Merkmale in sich vereint. Es ist die Auflösung einer klaren Geschlechtsstruktur.


Damit das Ganze in die Conspiracy Theory-Sparte eingeordnet werden kann: Ich halte die gesamte Gender-Geschichte für eine gezielte Verwirrung, also absichtliche Schaffung eines Chaos, um die Menschen vom analytischen und kritischen Denken abzuhalten! Es ist in meinen Augen ein Angriff auf die menschliche Intelligenz!

Hier ein Post, der phänomenal die Sache auf den Punkt bringt

Trump hat das ganze Dilemma wunderbar als abzuschaffendes Konstrukt erklärt

Rede einer Mutter zu den Gender-Plänen an der Schule ihrer Kinder

Hier sehen Sie das beste Bild zum Regenbogen-Thema

Der heutige Umgang mit Undefinierten

Die Regenbogenflagge von Blackrock?