Wasserwerfer-Fahrer


ANDY BAYER – KANALSTR. 19 – 73635 RUDERSBERG

Polizeipräsidium Aalen
Personalamt
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen

12.06.2019

Bewerbung als Wasserwerfer-Fahrer

Sehr geehrte Damen und Herren und Sonstige,

hiermit bewerbe ich mich als Wasserwerfer-Fahrer.

Ich bin Andy Bayer, bin seit 2004 Mediengestalter für Digital- und Printmedien.

Ich habe die allgemeine Fachhochschulreife, gute Umgangsformen und spreche neben Schwäbisch auch Hochdeutsch und Englisch recht gut.

Meine Ausdrucksweise im mündlichen und schriftlichen ist klar und ehrlich und lässt fast keine Fehlinterpretation zu. Diese Eigenschaften finden sich auch in meinem Wesen wieder.

Hauptberuflich bin ich seit einigen Monaten arbeitslos, jobbe aber nebenher in einer Kneipe. Nebenbei beschäftige ich mich mit Holzaufbereitung und Mopped fahren. Außerdem gehe ich gerne Schwimmen, Rad fahren und Tischkicker spielen.

Neue Fertigkeiten eigne ich mir gerne an. Handwerklich bin ich nicht gänzlich ungeschickt. Bei Renovierungen und Bastel-Arbeiten zieht man mich gerne hinzu. Führerscheine erlauben mir das Führen von PKWs, LKWs bis 7,5t (Klasse 03) und Motorrädern (unbeschränkt).

In meiner Freizeit lasse ich mir gern alte eGitarren oder eBässe schenken und repariere diese. Dazu gehört auch das Einlöten von Elektrotechnik, das Pinseln mit Abschirmfarbe und manchmal auch das Lackieren des gesamten Instrumentes. Mir gefällt sowohl die gedankliche Arbeit der Fehlersuche, als auch die handwerkliche Arbeit.

Als besonderen Service spiele ich zwei Mal im Jahr für eine Band den Chauffeur, damit diese stressfrei zu ihren Auftritten kommt. Dabei meistere ich mit meinen Fahrkünsten jede noch so enge oder verschneite Zufahrt. Für meine eilige Zustellung dieser Band wurde ich dieses Jahr sogar mit einem Ehren-Punkt in der Verkehrsregisterkartei in Flensburg ausgezeichnet.

Durch meine Ausbildung zum Bademeister habe ich mit Wasserqualität, Wasser-Sterilisation und der Verwendung von Wasser unter Hochdruck erste Erfahrungen sammeln können.

Ich habe ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden, welches mich als Wasserwerfer-Fahrer geradezu prädestiniert. Ich möchte mich überall da einmischen, wo Ungerechtigkeiten stattfinden. Ich möchte Gewalt verhindern, indem ich die Gewalttäter nass mache. Freilich: viel Erfahrung beim Abspritzen habe ich bislang nicht sammeln können, erhoffe mir aber, dies durch den Job als Wasserwerfer-Fahrer baldmöglichst ändern zu können.

Durch meine selbstkritische Art würde ich gemäß dem Grundgesetz auch nicht davor zurückschrecken, Polizisten einzunässen, sofern diese ungerechtfertigter Weise Gewalt anwenden.

Gerade in Zeiten sozialer Unruhen und möglicher Abspaltungsversuche aus dem Verbund der EU glaube ich, dass Wasserwerfer-Fahrer ein Job mit großer Zukunft ist. Immer mehr Menschen bemerken, wie undemokratisch die EU aufgebaut ist und sehen einen EU-Ausstieg als unausweichlich an, will man eine EU-Diktatur verhindern. Und da Widerstand besonders dann gefordert ist und gefördert werden muss, wenn jemand versucht, die Demokratie abzuschaffen, verdient diese Bewegung volle Rückendeckung. Denn Hand aufs Herz: was Anderes ist die EU, als ein Diktatur-Instrument der weltweiten Banken- und Industrie-Kartelle?

Habe ich Ihr Interesse geweckt? So kontaktieren Sie mich einfach über die obige Adresse. Ich würde gern zum Vorstellungsgespräch erscheinen und werde dabei KEINE Fahrtkosten erbitten oder gar einklagen!

Über ein Bewerbungsgespräch würde ich mich sehr freuen!

Hochachtungsvoll und mit freundlichen Grüßen

Andy Bayer


Bewerbung

Andy Bayer

Motivation # Fähigkeiten # Stationen


Motivation

Etwas aus sich zu machen ist die Pflicht eines jeden Menschen. Klammert man die finanzielle Seite aus, so habe ich dies schon fast geschafft: Ich habe nicht nur einen Baum gepflanzt, nein, es waren sogar mehrere. Beim Bau von Häusern habe ich schon tatkräftig mitgeholfen. Dazu lebe nach ethischen Vorstellungen, die ich mir so in meinem Leben angeeignet habe. Menschlichkeit steht dabei im Vordergrund.

Ich bin ein recht geradliniger und direkter Typ. Ich rede nichts schön, rede Niemandem nach dem Mund und zwinge die Mitmenschen allerhöchstens dazu, mit den Fakten leben zu müssen. Ich bin kein falscher Verkäufer-Typ, welcher aus egoistischen Gründen zu flunkern beginnt. Dazu versuche ich allen Menschen denselben Respekt entgegenzubringen.

In meiner Ernährung verzichte ich weitgehend auf Fleisch- und Milchprodukte. Auch hier spielt neben der Gesundheit der ethische Aspekt mit hinein. Damit bringe ich so manchen Ernährungsexperten, Koch oder Imbissbudenbetreiber dazu, mich nicht zu mögen. Soweit es meine finanziellen Möglichkeiten zulassen, bevorzuge ich Bio-, Demeter- und Öko-Produkte. Damit man mir meine Mangelerscheinungen nicht schon von Weitem ansieht, besuche ich ab und an ein Fitness-Studio meiner Wahl.

Das Erreichen eines geregelten Einkommen ist mein primäres Ziel. Davon verspreche ich mir Unabhängigkeit und Freiheit. Deswegen möchte ich nun voll durchstarten. Ich möchte der Welt, aber ganz besonders mir, beweisen, dass mehr in mir steckt, als nur der coole, nette und hilfsbereite Andy Bayer.

Sie haben die Chance, mir auf dieser Reise die Hand zu reichen.

Wenn es so etwas, wie ein Lebens-Motto für mich gibt, dann ist es das Folgende:

„Was Du nicht willst, dass man ’s Dir tu‘, das füg‘ auch keinem Andern zu!“


Fähigkeiten

Ich spreche neben Schwäbisch auch Hochdeutsch und Englisch recht gut. Meine Französisch-Kenntnisse gehen allerdings nicht über die Grundkenntnisse der Schule hinaus.

Programmiersprachen kenne ich sogar aus eigener Verwendung, allerdings ebenfalls nur recht elementar. HTML, PHP und C++ müssen hier genannt werden. Dennoch bin ich eher im kreativen gestalterischen Bereich zuhause. Egal, ob es ums Ausschmücken und Bearbeiten von Bildern geht, oder gar um kreatives Schreiben. Zur Bildbearbeitung greife ich gerne auf Photoshop zurück.

Führerscheine berechtigen mich zum Fahren mit Autos, LKWs bis 7,5 t und im Zweirad-Segment zur unbeschränkten Fahrzeugwahl. Mein Treuepunkte-Konto in Flensburg müsste mich als folgsamen Anhänger der Straßenverkehrsordnung ausweisen und mit nur einem einzigen Treuepunkt gefüllt sein.

In meiner Freizeit lese ich gerne Kurzgeschichten, Gedichte und sogar manchmal ganze Bücher. Ich schreibe auch sehr gerne Kurzgeschichten und Gedichte und Briefe.

Musik ist mir ebenfalls sehr wichtig. Ich habe nicht nur eine große CD-Sammlung, sondern sogar schon einmal versucht, meine selbst verfasste Poetry in Lieder zu verwandeln. Des Weiteren übe ich mich in Denkspielen, wie Dame, Mühle und Schach. Aber auch Spiele, wie Tischtennis und Tischkicker sind mir nicht gänzlich fremd.

Weil ich große Angst um meine geistigen Reserven habe, trinke ich fast keinen Alkohol und nehme zur Überraschung vieler Mitmenschen auch sonst keine Drogen. Mit dem Rauchen habe ich mit 21 Jahren aufgehört.

Ich bin kreativ, flexibel und belastbar. Ich denke unkonventionell und frei. Dank dieser Eigenschaft habe ich es schon häufig geschafft, für scheinbar unlösbare Probleme Antworten und Lösungen zu finden. Allerdings habe ich mir dadurch auch schon ganz selten Probleme geschaffen, wo es zuvor keine gab.


Stationen

06/2016Bürgermeister-Kandidat in Winterbach
04/2014–08/2014Fortbildung zum Webdesigner bei GFN Stuttgart
09/2011–12/2013

Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe im

Oskar-Frech SeeBad Schorndorf
2008–2011Rettungsschwimmer im Freibad ZiegeleiSee Schorndorf (saisonal)
2005–2006Rettungsschwimmer im Freibad Waiblingen (saisonal)
09/2001–02/2004Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien Mediendesign in Berlin
02/2001–04/2001Praktikant als PHP3-Programmierer auf MySQL-DB
11/2000Web-Design-Kurs der VHS Konstanz (HTML, DreamWeaver3)
03/2000–12/2000Software-Engineering-Student an der FH Konstanz
01/2000–02/2000Verkäufer bei Auto-Palmer in Weinstadt-Endersbach
10/1999–12/1999Schuhverkäufer im Breuninger in Stuttgart
06/1999–09/1999

Praktikum bei Fotosatz Rieger in Weinstadt (Layout, Bildbearbeitung)

10/1998–11/1998Kurierdienstfahrer bei Direktkuriere Schmidt & Bush
08/1997–09/1998Zivildienst als Hausmeistergehilfe in der Michael-Bauer Schule in Stuttgart-Vaihingen
09/1996–07/1997Soziales Jahr im Ausland in einem Internat in Philadelphia (USA)
07/1996–08/1996 Freischneider-Tester bei Stihl in Waiblingen
08/1983–05/1996Schüler in der Freien Waldorfschule Engelberg (allgemeine FHR)
1981–1983Kindergarten
01/08/1976Geburt im Kreissaal in Waiblingen in den frühen Morgenstunden

In den nicht aufgeführten Zeiten war ich ungeboren, Säugling, Baby, Kleinkind oder ein arbeitssuchender Mensch. Arbeitslos war ich eigentlich nie, denn es gab immer etwas zu tun.

Hochachtungsvoll und mit freundlichen Grüßen

Steinenberg, den 12.06.2019

Andy Bayer


Diese Bewerbung blieb leider erfolglos…

Noch immer frage ich mich WIESO?

Nein, ganz im Vertrauen: diese Bewerbung ist entstanden, weil ich mir Gedanken gemacht habe, was wohl in einem Wasserwerfer-Fahrer vorgehen muss, wenn dieser auf unbewaffnete, friedliche Demonstranten schießt. Auslöser für diesen Gedanken war der 30.09.2010, der schwarze Donnerstag, wo in Stuttgart eine eigentlich friedliche S21-Demo eskaliert wurde…

Und dann geht es bei mir Ruck Zuck und BAMM, keine 9 Jahre später kommt von mir prompt die Reaktion in Form einer Bewerbung…

Damit möchte ich Allen widersprechen, die da sagen, ich sei langsam!


Übrigens: Eine Bewerbung muss möglichst kurz und knapp gehalten werden. Eine Bewerbung ist kein Buch, sondern soll einen knappen Eindruck vermitteln, wer sich da bewirbt. Ein langes Anschreiben oder gar ein Motivationsschreiben ist meist schon zuviel. Wenn dann aber noch ein Aufsatz über die Fähigkeiten folgt, dann ist das das AUS.

Wer einen Lebenslauf wie ich zu bieten hat, wo man viele Stationen durchlaufen hat und immer nur kurz irgendwo gearbeitet hat, der braucht sich eigentlich nicht mehr ernsthaft bewerben. Hier kann es hilfreich sein, wenn man zu flunkern beginnt und seinen Lebenslauf so umändert, dass eine gewisse Konstanz zu erkennen ist.

Leider bin ich ein geradliniger Typ, der solche Maßnahmen ablehnt. Ich halte es für cool, nicht zu lügen. Das ist dumm, ich weiß, aber cool. Ich kann leider nicht anders. Lieber arbeitslos und cool, als Arbeit und uncool. Was ich aber eigentlich sagen will: Bitte gebt mir keine Tipps, wie eine ordentliche Bewerbung auszusehen hat. Ich weiß das.

KURZ UND KLAR UND KNAPP UND INFORMATIV UND SCHÖN ANZUSEHEN

Damit keine Zweifel aufkommen, ob ich das wirklich kann, gibt es genau so ne Bewerbung unter ernsthaft zu lesen.