Hass

Die größte Revolution ist, sich von seinem Hass zu befreien!

Keiner von uns gibt zu, dass er hasst. Hass ist ja auch etwas schlechtes. Deswegen unterstellen wir unseren Feinden gerne, dass sie hassen würden. Obwohl Hass schlecht ist, zieht er sich quer durch sämtliche Bevölkerungsschichten. Hass hat sich heimlich kultiviert.

Es gibt Menschen, die mir erklären wollen, wen ich gefälligst zu hassen habe. Sie sagen das nicht so direkt, aber sie zielen genau darauf ab.

Sie erzählen mir, dass ich gewissen Parteien nur dann zuhören darf, wenn diese sich etwas ungeschickt ausdrücken. Wenn sich andere Personen/Parteien etwas ungünstig ausdrücken (bsw mit „we are fighting a war against russia!“), dann ist das gefälligst zu überhören.

Sie erklären mir, dass meine Informanten von den Russen bezahlt werden und böse sind. Dabei widersprechen diese Informanten nur der hiesigen Regierung im Umgang mit Russland. Die Unterstellung, dass sie wirklich von Russland bezahlt werden, ist in meinen Augen eine unbewiesene Vermutung. Es ist eigentlich schon fast Hetze. Nennt man das nicht Verleumdung?

Der Umgang mit Russland ist derzeit wirklich etwas ungerecht. Da interveniert Russland am 24.02.2022 in einen tobenden Bürgerkrieg in der Ukraine, macht sich dort für die Menschenrechte stark und wird im Gegenzug von unserer Presse als Kriegslüstern bezeichnet und als absolut böse dargestellt. (thats what I’m talking about)

Der tobende Bürgerkrieg in der Ukraine von 2014 bis 2022, von welchem wir hier fast nichts mitbekommen haben, hat übrigends ca 15.000 Todesopfer gefordert!

Hier eine kleine Übersicht:

Tote Zivilisten im Irak-Krieg seit 2003: über 500.000
Tote Zivilisten in Afghanistan seit 2001: ca 240.000
Tote Zivilisten in der Ukraine von 2014 bis 2022: ca 15.000
Tote Zivilisten in der Ukraine seit 24.02.2022: ca 10.000
…und dennoch sehen wir in Amerika unsere lieben Freunde und in den Russen unsere bösen Feinde. Das ist schon komisch, oder? Woher kommt das nur?

ich mag diese trockenen Zahlen von getöteten Zivilisten ohne jegliches Gefühls-Blabla. Das ist UNVERFÄLSCHT und REIN!

Doch um das so sehen zu können, muss man die öffentlichen Medien verlassen, die uns ständig mit ihrer Kriegspropaganda bombardieren. Ohne diese Medien funktioniert kein Krieg! Kein Mensch kommt ohne die Kriegspropaganda der Medien je auf die Idee, ein anderes Land anzugreifen. Kein Mensch hasst einfach so.

Wenn wir das erkannt haben, dann müssen wir uns im nächsten Schritt von diesen Medien befreien. Denn vielleicht ist deren Aufgabe nicht uns zu informieren. Vielleicht wollen sie uns manipulieren. Vielleicht sogar kontrollieren.

Und dann gibt es Menschen, die da nicht darauf reinfallen wollen, es aber dennoch tun. Es sind die Menschen, die glauben, gutes zu tun, indem sie mir erklären, wer mein Feind ist. Sie versuchen mich gegen gewisse Personen und Parteien aufzuhetzen.

Aber leider bin ich diesbezüglich unbelehrbar.

Kein Hass! Keine Hetze!

ist nicht nur eine abgedroschene Parole, es ist gleichzeitig auch höchste Weisheit. Durch unsere Gefühle sind wir steuerbar, besonders mit ANGST und HASS. Wenn wir diese beiden Gefühle im Zaum halten können, haben wir einen stabiles Fundament unter uns und können uns auf unserem Weg sicher und frei bewegen.

Mit der Vermeidung von Hass und Angst beginnt die ersehnte Freiheit.

Ohne HASS ist man immun für HETZE. Man beginnt nicht zu hetzen, wenn man mit sich und seiner Welt im Reinen ist. Genau danach sollten wir streben, nach Glück und Zufriedenheit.

Ich kann über die Bemühungen meiner Mitmenschen nur gelassen schmunzeln, die mich dazu animieren wollen, in einen konstruierten Krieg zu ziehen, dieses Teile und Herrsche-Spiel, welches uns nur davon ablenken soll, das große Ganze zu durchschauen.

Doch was ist das große Ganze?

Vielleicht kann hier der Vortrag von Ernst Wolff helfen: Der neue Faschismus

Bitte noch einmal als Reminder: Der Bürgerkrieg in der Ukraine von 2014 bis 2022 forderte 15.000 Todesopfer (Zivilisten) und wurde in unseren Medien so gut wie gar nicht erwähnt. Die Intervention der Russen seit 24.02.2022 forderte bislang 10.000 Todesopfer (Zivilisten) und wird uns jeden verdammten Tag um die Ohren gehauen. Das ist einseitige Information. Das ist Propaganda.

Wer da ganz trocken die Kriegstoten der letzten Kriege auflistet und als Übersicht nebeneinander stellt, der ist cool und heißt Andy Bayer.

„Olé olé – Andy B“

…und so sprang dieser Andy im Kreis und freute sich des Lebens

Vielleicht ist das Leben zu kurz für Hass?

Lesen Sie dazu auch Hetze