North Stream

North Stream ist die Bezeichnung für insgesamt 4 Pipelines, die Erdgas von Russland nach Deutschland liefern sollten.

North Stream 1 besteht aus 2 Pipelines und geht von Wyborg nach Greifswald
North Stream 2 besteht auch aus 2 Pipelines und geht von Ust-Luga nach Lubmin

Bereits seit 2011 ist North Stream 1 in Betrieb. 2012 kam dann zu North Stream 1 ein zweite Pipeline hinzu. 2022 sollte North Stream 1 von North Stream 2 (mit Pipeline 3 und 4) abgelöst werden. Doch daraus wurde nichts.

Denn am 26. September 2022 ereignete sich ein Anschlag, bei welchem North Stream 1 mit Pipeline 1 und 2 und eine der neuen Pipelines von North Stream 2 zerstört wurden. Die in Betriebnahme der noch unbeschädigten Pipeline verweigert unser lieber Olaf Scholz vehement.

North Stream 2 war ein Mammut-Projekt, welches Deutschland/Europa langfristig mit günstigem russischen Erdgas versorgen sollte. Dieser Anschlag war ein herber Schlag, der Europa, aber ganz besonders Deutschland, einen immensen wirtschaftlichen Schaden zugefügt hat. Durch diesen Anschlag sind die Energiepreise in astronomische Höhen geklettert.

Damit wurden die Weichen gestellt, dass die Industrie aus Deutschland abwandert bzw im Vergleich zur restlichen Welt nicht günstig genug produzieren kann. Mit diesem Anschlag wurde Deutschland als ernstzunehmender Konkurrent ausgeschaltet. Der Industriestandort Deutschland wurde ganz direkt angegriffen.

Profiteur dieses Anschlages ist/war ganz klar die USA, die seit diesem Anschlag ihr dreckiges Fracking-LNG-Gas teuer an Europa/Deutschland verkaufen. Dazu wandern nun viele Unternehmen weg von Deutschland hin in die USA.

Joe Biden hat vor der Sprengung gesagt, dass diese Pipeline nicht in Betrieb gehen würde und dass er Wege und Mittel habe, um dafür sorgen zu können, dass diese Pipeline auch tatsächlich nicht in Betrieb geht.

Das ist schon komisch: Da kündigt der US-Präsident einen Terrorangriff an, dazu ist dessen Land dann auch noch der direkte Profiteur dieses Anschlages und doch verhärtet sich immer mehr der Verdacht, dass die Ukraine hinter diesem Anschlag steckt.

Ausgerechnet das Land, welches wir mit unzähligen Kriegsgütern und sehr sehr viel Geld unterstützen, ausgerechnet dieses Land steckt hinter diesem Anschlag. Sie spucken uns förmlich ins Gesicht.

Und was machen unsere Politiker?

Sie fordern jetzt gnadenlos eine Entschädigung in Milliarden-Höhe und brechen jegliche Zusammenarbeit mit der Ukraine ab. Die Flüchtlingshilfe *deluxe* für ukrainische Flüchtlinge wird umgehend eingestellt und die ganzen Sonderregelungen werden zurückgefahren. Selenskyj wird zur Persona Non Grata erklärt und seine Villen in Europa werden ihm weggenommen. Ein EU-Beitritt der Ukraine wird kategorisch für die nächsten 150 Jahre ausgeschlossen.

Falls Sie es nicht gemerkt haben: Das war gerade ein bisschen Zynismus.

* Wenn Sie nicht wissen, welche Flüchtlingshilfe ich mit „deluxe“ meine, so lesen Sie einfach Flüchtlinge; dort erkläre ich einige Sonderregelungen für ukrainische Flüchtlinge.

Hier ist noch ein informatives Video