Flüchtlinge

Flüchtlinge und Gleichberechtigung

Viele Menschen sagen ja, dass man Flüchtlinge als Waffe einsetzen kann, um Deutschland zu schaden. Solche Gedanken hielt ich lange Zeit für rechts und habe sie deswegen abgelehnt. Doch seit Merkel 2015 die Flüchtlinge weltweit regelrecht eingeladen hat nach Deutschland zu kommen, musste auch ich mich mit dieser Theorie neu befassen.

Wären die Flüchtlinge eine Waffe, dann würde doch die damalige Kanzlerin und auch die heutige Regierung alles daran setzen, dem eigenen Volk Schaden zuzufügen. Warum aber sollten sie das tun? Die ganzen Flüchtlinge können doch auch zufällig entstanden sein, oder nicht?

Nun ist es so, dass bei jedem Krieg die Flüchtlingsströme bereits vor dem Kriegsausbruch berechnet und berücksichtigt werden. Was uns also als Schicksal präsentiert wird, ist wahrscheinlich eiskalt geplant. Doch zu welchem Zweck würde eine deutsche Regierung so etwas tun? Eine Regierung ist doch immer vom eigenen Volk und dessen Wohl abhängig. Deswegen, so mag man glauben, würde die Regierung nie dem eigenen Volk Schaden zufügen.

Es heißt ja auch in jenem Schwur „Schaden vom deutschen Volke abwenden“

Nun habe ich entdeckt, dass es einen Plan gibt, wie das Volk noch besser beherrscht werden kann. Zu diesem Plan gehört das Herbeiführen des Zusammenbruchs des bestehenden Sozialsystems, aber auch des Krankensystems und des Rentensystems. Alles soll offiziell scheitern, damit der Staat als vermeintlicher Retter einspringen kann.

Der Staat bringt zuerst die Bürger in eine Notlage, dann schafft er die Grundgesetze ab, und dann rettet er die Bürger. Diese bezahlen mit neuartigen Gesetzen, die die bisherige Gesetzeslage verspotten und unter normalen umständen nie akzeptiert worden wären. Weil aber eine Notsituation geschaffen wurde, geht s.

Mit diesem Trick werden die lange erkämpften Bürgerrechte ausgehöhlt und abgeschafft. Sie werden ersetzt durch eine nie dagewesene Kontrolle. Mit so einem Plan erscheint die Flüchtlingspolitik der letzten 10 Jahre in einem völlig anderen Licht.

Diese Spinnerei „zuerst zerstören, dann entrechten, dann kontrollieren“ habe nicht ich mir ausgedacht, wie sie vielleicht leichtfertig glauben mögen. Nein, diese Theorie ist 1966 von Richard Cloward und Frances Fox Piven unter dem Namen „Cloward-Piven Strategie“ veröffentlicht worden.

Lesen Sie dazu die Cloward-Piven Strategy

Ob diese Theorie derzeit wirklich umgesetzt wird, darüber lässt sich freilich streiten. Ich halte es aber durchaus für möglich.

Was sich für mich auftut ist die Frage: Sind etwa die ganzen großen Regierungsparteien der letzten Jahre klammheimlich damit beschäftigt gewesen die demokratische Grundordnung abzuschaffen?

Was mir aber noch aufgefallen ist, ist die bessere Behandlung von Flüchtlingen im Vergleich zur eigenen Bevölkerung. Ich hätte gerne mal erlebt, dass der Staat für einen Obdachlosen ein Hotel bezahlt, damit dieser nicht im Freien übernachten muss. Doch diese Behandlung kommt nur Flüchtlingen zugute.

Wird ein Deutscher Arbeitslos, so wird er mit seiner Situation ziemlich alleine gelassen. Es gibt keine Stelle, die einen da ordentlich berät. Anders ist das bei den Flüchtlingen. Sie bekommen wegen der sprachlichen Probleme oft einen Dolmätscher zur Seite gestellt. Aber auch noch einen Sozialarbeiter, der sie bei ihren Anträgen unterstützt. Ich finde es nicht schlimm, wenn unser Staat nett ist. Aber dann sollte er gefälligst zu allen Bürgern gleich nett sein!

Flüchtlinge werden auch ohne jegliche Schwierigkeiten in die Krankenkassen aufgenommen. Wer mal Selbstständig war und seine Krankenversicherung wechseln will (bsw von Privat auf Kasse), der steht oft vor schier unüberwindbaren Hürden. Es wird einem das Leben echt schwer gemacht. Nicht so, wenn man aus einem fernen Land kommt.

Ladendiebstahl wird unterschiedlich geahndet. Begeht ein Deutscher diese Straftat, folgt die Anzeige und in schweren Fällen ermittelt die Staatsanwaltschaft. Bei Flüchtlingen wird meist schon auf die Anzeige verzichtet.

Ukrainer müssen in Deutschland keinen TÜV bezahlen!

Ukrainer müssen bei einem Verkehrunfall nichts befürchten!

Die Straßenverkehrsordnung gilt für Ukrainer nicht!

Wenn ein Bürgergeld-Empfänger eine Wohnung sucht, so ist er an die Vorgaben des Staates gebunden, wie teuer eine Wohnung sein darf. Diese Mietobergrenze ist so knapp berechnet, dass Bürgergeld-Empfänger genau an dieser Stelle gefahr laufen, Obdachlos zu werden. Denn zum Einen findet man eigentlich fast keine Wohnung, die diesen Vorgaben entspricht. Zum Zweiten möchte kein Vermieter an einen Bürgergeld-Empfänger vermieten.

Anders ist es da bei Flüchtlingen. Schon für die Renovierung der Wohnung springt einem da der Staat zur Seite, sofern man Wohnraum für Flüchtlinge schafft (Schaffung von Wohnraum). Für die Flüchtlinge aus der Ukraine gilt keine Mietobergrenze! Diese menschenwürdige Behandlung hätte gewiss auch einige Obdachlose vor ihrem Schicksal bewahrt, wäre sie ihnen auch zuteil geworden.

komplettes Luxushotel wird zur Unterbringung von Flüchtlingen gemietet

Weil der Staat für die Unterkunft der Flüchtlinge mehr Geld bezahlt, werden nun Senioren aus ihren Wohnungen geworfen und auf die Straße gesetzt, damit dort Flüchtlinge untergebracht werden können. Diesem Prinzip folgen sogar kirchliche Einrichtungen! Scheinbar hört bei Geld die gepredigte Nächstenliebe schnell auf.

Doch ganz besonders deutlich wird die Bevorzugung von Flüchtlingen vor der Polizei und vor Gericht. Während man deutsche Ärzte für das Ausstellen gefälschter Impfzertifikate mehrere Jahre in den Knast steckt, kommen Mörder und Vergewaltiger frei, sofern es sich bei ihnen natürlich um Flüchtlinge handelt. Bitte bedenkt: Durch das Ausstellen der Impfzertifikate wurde keinem Menschen Schaden zugefügt! Im Gegenteil.

Wie kann es sein, dass der deutsche Staat mit zweierlei Maß misst? Wie können wir so etwas zulassen? Das ist Diskriminierung! In diesem Fall wird die eigene Bevölkerung diskriminiert. Das kann ein Staat nur dann machen, wenn die Bürger so dumm sind, dass sie diese Parteien, die dieses Verbrechen begehen, immer wieder wählen.

Weil ich Verschwörungsterrorist bin, folgt hier meine Erklärung: Es findet derzeit ein Krieg gegen die eigene Bevölkerung statt. Hohe Steuern und fragwürdige Auflagen sind erst der Anfang. Die Höherstellung von Ausländern gibt einem da den Rest. Lesen Sie dazu die Cloward-Piven Strategy

Behaltet Euch die Aussagen von hochrangigen Politikern im Hinterkopf, die da lauten: „Es gibt kein Volk, und deswegen auch keinen Verrat am Volk!“ (Habeck) und „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ (Habeck)

Hier noch ein kleines Aufregerle vom Juli 2023 und hier ein Clip für die Fraktion, die die Flüchtlinge mit Blumen und Plüschtieren am Bahnhof begrüßt haben und hier noch eine Schlagzeile und hier noch ein Film über die Dankesfeiern von Flüchtlingen und hier der Hinweis: was Wohnungen betrifft werden Flüchtlinge bevorzugt behandelt und hier ein Bericht über die Bestrafung von kriminellen Flüchtlingen und hier unsere Gäste beim Einkauf und hier ein sehr guter Leserbrief zum Umgang mit Flüchtlingen/Neugeborenen und hier der Beweis: wir beschützen die Falschen Flüchtling – ein Geschäftsmodell? Ein paar Ideen zur Rente und zu Flüchtlingen und Flüchtling benutzt sein Verbrechen für Duldung

Wenn Sie mich jetzt für einen Nazi halten, so haben Sie nicht kapiert, worum es mir geht. Mir geht es um Friede und Gerechtigkeit. Die Ungerechtigkeiten, die ich hier anspreche, werden durch Gesetze geschaffen. Der Flüchtling verabschiedet keine Gesetze. Unsere Politiker machen die Gesetze. Müsste ich auf einen Schuldigen für dieses Dilemma zeigen, so würde ich auf diese Politiker zeigen.

Damit mich auch Jeder missversteht: Der Flüchtling ist gewissermaßen unschuldig! Unsere Gesetzgeber sind schuldig!