WHO

WHO steht für World Health Organization. Die WHO wurde 1948 gegründet und ist eine Nicht-Regierungs-Organisation, die sich das Wohl der Menschen auf die Flagge geschrieben hat. Und nicht nur der Menschen in USA oder Europa, sondern weltweit. Das ist doch gut, denn alle Menschen sollen möglichst frei von Krankheiten und Nahrungsnöten leben.

Doch die WHO handelt nicht aus Nächstenliebe heraus. Sie ist ein kaltes Unternehmen, welches von ihren Sponsoren abhängig ist. Wären die Sponsoren große Pharma-Konzerne, so würden sich deren Interessen mit den Interessen der WHO womöglich überschneiden. Ein Glück ist das nicht so.

Die WHO wird hauptsächlich von der Bill and Melinda Gates Foundation finanziert, also eigentlich von Bill Gates. Dieser Bill Gates ist wiederum sehr wohl in Big Pharma involviert (Aktien und Besitz). Und schon schließt sich der Kreis. Big Pharma und die WHO haben dieselben Interessen: das Verabreichen von möglichst vielen Medikamenten – weltweit.

Die WHO agiert in nahezu allen Ländern dieser Erde. Wer die WHO beherrscht, beherrscht die Welt. Zumindest wenn man es schafft, diese Welt davon zu überzeugen, dass die WHO eine gute und wohlbringende Organisation ist. Denn wenn der Glaube an die gute WHO bröckelt, dann bröckelt auch die Macht der WHO. Doch bislang ist das Vertrauen in die WHO unbeschränkt.

An diesem Image (der guten und wohlbringenden WHO) arbeitet die WHO sehr erfolgreich. Noch immer vermuten Teile der Bevölkerung hinter der WHO einen Ärzte-Verbund, der sich selbstlos der Rettung aller Menschen verschrieben hat. Niemand vermutet hinter der WHO ein Konstrukt, welches die gesamte Welt dominieren will. Doch will sie das überhaupt?

Ist die WHO wirklich die Eine-Welt-Regierung, vor der uns immer alle warnten?

Am 12.05.2023 fand eine Abstimmung über eine geheime Gesundheitsreform statt. Nur eine einzige Partei hat dabei gegen diese Gesundheitsreform gestimmt, wie Sie auf dem rot umramten Bild sehen können. Offiziell ging es in dieser Abstimmung um die Finanzierung der WHO. In Wirklichkeit jedoch ging es um die Machtergreifung der WHO.

Die WHO hat sich mit dem Pandemie-Pakt (sie nannten es „Gesundheitsreform“) hoheitliche Rechte über die einzelnen Länder zuschreiben lassen. So kann die WHO jetzt jederzeit darüber bestimmen, ob eine Pandemie ausgerufen wird, wer sich wann womit zu impfen hat (Impfpflicht), welche Maßnahmen im Falle einer Pandemie ergriffen werden müssen (Lockdown, Maskenpflicht, Hausarrest, 2G-Zutrittsbeschränkungen) und sie kann außerdem darüber bestimmen, welches Land eine neue Steuer zur Bekämpfung einer Pandemie einführen muss.

Das klingt verrückt. Davon hätten wir doch etwas in den Nachrichten gehört. Das würden die sich doch nie trauen. – Doch, das tun sie! Und unsere Medien sind längst nicht mehr dazu da, um uns zu informieren. Sie sind dazu da, um uns zu manipulieren.

Quelle: Gesundheitsreform Abstimmung

Wir leben in verrückten Zeiten. Unsere Nachrichten sind keine Nachrichten mehr, schon lange nicht mehr. Wir werden nicht informiert, sondern manipuliert. Wir bekommen Propaganda verabreicht, getarnt als Nachrichten. Wir werden belogen, selbst in unscheinbaren Quiz-Shows. Alles Manipulation.

Die Corona-Krise war der erste Versuch, die Menschheit zu dominieren. Die Freiheit sich impfen zu lassen, sollte abgeschafft werden. Die Staaten dieser Erde haben großteils alle pariert und sind dem Willen derer gefolgt, die am liebsten alle impfen wollten. Eine Impfpflicht gab es zwar offiziell nicht, wobei das aber so nicht stimmt: Soldaten bsw hatten keine Entscheidungsfreiheit, ob sie sich impfen lassen wollten oder nicht. Im Pflege-Bereich hat man den Angestellten gesagt, dass sie ungeimpft nicht weiter Arbeiten dürfen. Und den zu Pflegenden hat man die „rettenden“ Impfdosen einfach gespritzt, weil man sie ja schützen sollte/wollte. All das geschah nicht wirklich freiwillig!

Doch immer mehr kommt ans Licht! Zum Beispiel, dass die Impfungen neben schweren Krankheiten (Auto-Immunkrankheiten, Post Vac Syndrom, Lähmungen usw) auch den Tod verursachen können (häufig durch Herzinfarkt). Das impfbedingte Sterben hat begonnen. Doch auch diese Tatsache wird in den Medien nahezu ganz verschwiegen. Es ist eben keine ruhmreiche Tat, Menschen abzumurksen. Und dieses „Menschen abmurksen“ wurde von den Medien massiv unterstützt und von den Politikern quasi befohlen.

Es gibt aber einen Teil in der Zeitung, der nicht lügt, und das sind die Todesanzeigen. In diesen kann man ablesen, ob es einen Anstieg von Sterbenden gibt und in welchem Alter die Sterbenden sind. Wenn man das tut, ist man erschüttert. Das Alter der Sterbenden ist jünger geworden und die Floskel „plötzlich und unerwartet“ verfolgt einen beim Betrachten der Anzeigen mehr denn je…

Eine Schlagzeile aus dem August 2023 lautete: „Die Bundesregierung unterstützt die WHO mit 3,8 Milliarden Euro“. Hier die offizielle Meldung der Bundesregierung zum Jahr 2023

War es etwa ein Genozid?

Die Nebenwirkungen der Impfung waren den Beipackzetteln nach zu urteilen bekannt. Man darf also von einem geplanten Verbrechen ausgehen. Wäre ich Chef einer Zeitung, genau darüber würde ich berichten. Das ist nämlich der Skandal!

Doch es gab noch viel zu viele, die sich nicht haben impfen lassen. Damit das zukünftig besser klappt, dafür haben wir seit Mai 2023 die WHO als Herrscher bestimmt. Am 12.05.2023 wurden die Gesetze verabschiedet, die uns dieser WHO zukünftig gnadenlos ausliefern werden. Durch diese Gesetze kann sich diese WHO den staatlichen Systemen bedienen, von der Rechtsprechung (Judikative), über die vollziehende Gewalt (Exekutive) bis hin zu den gekauften Politikern.

Der Spott der Masse auf die „Verrückten“, die seit Jahren auf diese Probleme aufmerksam machten, ist der Hochmut, der uns zu Grabe trägt. Die Warnungen von Sucharit Bhakdi und Wolfgang Wodarg wurden von den Medien und der Masse überhört. Wir hatten scheinbar keine Zeit, darüber nachzudenken. Wir waren in Panik versetzt und mit offensichtlich Wichtigerem abgelenkt.

Aber was ist schon wichtiger, als das eigene Leben?

Irgendwann werden wir die Wichtigkeiten in unserem Leben neu sortieren müssen, spätestens auf dem Sterbebett, wenn uns die Stunde geschlagen hat.

Übertragung unserer staatlichen Souveränität an die WHO

WHO cares – Münchner WHO-Symposium

the plan of killing

35 Minuten über die WHO, Pandemien und die Bill and Melinda Gates Foundation

1:22 Minuten Bill Gates

Wenn Sie mich jetzt für einen WHO-Kritiker halten, so haben Sie kapiert, worum es mir geht. Die WHO wird gerade ganz offiziell zum Diktator dieser Welt gemacht. Sobald man sich öffentlich zu irgend etwas äußert, macht man sich angreifbar. Und ich bin so frech, so frei und äußere mich.


Stell Dir vor es gäbe eine Macht, eine Firma, eine Institution, die darüber bestimmen kann, ob Du reisen darfst oder nicht. Diese Institution darf darüber entscheiden, welche Medikamente Du zu nehmen hast. Du hast dabei keinerlei Wahl mehr. Es gibt für Dich nichts mehr zu entscheiden, welche Medikamente oder welche Behandlung für Dich die richtige ist.

Diese Institution darf Dir Hausarrest verordnen, wann immer es ihr in den Kram passt. Zur Rettung des Klimas darf diese Institution Dir das Autofahren verbieten und wann immer sie will Dir das Maske tragen befehlen. Sie kann sogar darüber bestimmen, ob Du Dich mit anderen treffen darfst.

Diese Institution untersteht keiner Behörde, keinem Gremium. Sie kann Schalten und Walten, wie es ihr gefällt.

Wenn Du jetzt glaubst „Ein Glück gibt es diese Institution nicht!“, dann hast du Dich geirrt. Dank wegweisenden Gesetzen, wie der Gesundheitsreform vom 12.05.2023 hat diese Institution die absoluten Super-User-Rechte. Sie untersteht keiner Behörde. Keinem Amt. Niemandem.

Das ist der Neue Faschismus, dem wir alle ausgeliefert sind.

Willkommen in meiner Welt.