Nie Wieder ist Jetzt

Was darf sich jetzt nicht wiederholen?

  • Dass die Medien staatskonform das Berichten, was sich die Politiker wünschen? Sind die Medien etwa mit den Politikern eins geworden?
  • Dass man Meinungen nicht zulässt, wenn sie nicht ins Konzept passen? (Sucharit Bhakdi)
  • Dass man Parteien verbietet, wie man es am Liebsten mit der AfD machen würde? (Parteiverbote 1933)
  • Dass man den Verfassungsschutz für politische Zwecke missbraucht? (Gestapo)
  • Dass man bereits Kinder manipuliert und indoktriniert?
  • Dass man das Volk spaltet und gegen sich selbst aufhetzt?
  • Dass man Andersdenkende ausgrenzt, diffamiert, diskriminiert?

Diese Zeichen kann jeder sehen, der sie sehen möchte. Doch die Meisten möchten diese Zeichen nicht sehen. Sie halten diese Happenings für unbedeutend und unwichtig. Dabei gibt es hier noch einen wichtigen Satz: „Wehret den Anfängen!“

Der Anfang von Faschismus ist die Verschmelzung von Politik (Legislative), Wirtschaft/Industrie, Judikative (Rechtssprechung), Exekutive (Polizei und Verfassungsschutz) und den Medien. Wenn wir also das beobachten sollten, dann sollten wir gewarnt sein. In der Corona-Pandemie konnten wir genau das alles beobachten.

Das Volk war noch nie so dumm wie heute. Die Leute denken nicht mehr selbstkritisch. Sie reflektieren nicht. Ich habe das Gefühl, die meisten Leute denken sogar überhaupt nicht mehr. Ein gutes Beispiel dafür ist der Widerspruch in Schildern, auf denen steht „Alle hassen Nazis“ gleichzeitig mit „Hass ist keine Meinung“. Bitte stimmt Euch ab. Besorgt Euch einheitliche Prinzipien. HASS kann nicht gleichzeitig gut und schlecht sein.

Hass und Hetze ist immer schlecht! – auch wenn man uns immer eine Gruppe präsentiert, die wir hassen sollen bzw gegen die man hetzen darf. Ob Juden, Schwule, Kommunisten, Künstler, Linke, Reichsbürger, Querdenker, AfD-ler – das sind alles Menschen. Und weil wir vernünftig sind (hoffentlich!), durchschauen wir dieses Spiel und beginnen nicht zu hassen/hetzen.

Vielleicht sollten wir damit beginnen diejenigen zu hassen, die uns zum Hass animieren wollen?

Besteht etwa eine Gefahr für die Demokratie?

Am 18.11.2020 hat man die Demokratie (das Grundgesetz) ausgeschaltet. Plötzlich wurde das Grundgesetz durch das Infektionsschutzgesetz ersetzt, welches als Oberhaupt das RKI inne hat. Das RKI wurde aber nie demokratisch gewählt. Das Volk wurde nie danach gefragt, ob es das RKI als oberste Instanz haben möchte. Das ist höchst undemokratisch.

Am 12.05.2023 wurde das Grundgesetz erneut ausgeschaltet. An diesem Tag wurden die gesetzlichen Ramenbedingungen geschaffen, dass die WHO über uns herrschen darf. Alle großen Parteien haben dieser Machtergreifung der WHO zugestimmt, außer die AfD. Doch anstatt dass unsere Medien berichten, dass die AfD sich als einzigste Partei für die Demokratie stark gemacht hat, warnen sie uns nonstop vor der gefährlichen AfD.

Das ist üble Nachrede. Das ist Hetze. Und keinem scheint dies aufzufallen. Keinen scheint dies zu stören. Wo sind die ganzen Helden, die sich so gern für die Gerechtigkeit stark machen? Oder gelten AfD-Wähler und AfD-Politiker derzeit nicht als vollwertige Menschen? Darf man sich mit der AfD etwa nicht inhaltlich auseinandersetzen?

Nur weil sich eine Partei für das Grundgesetz und die Demokratie stark macht und einer WHO-Diktatur widerspricht, deswegen ist sie doch keine Partei, die verboten werden muss. Deswegen ist sie doch noch lange nicht böse oder unmenschlich! Ganz im Gegenteil.

Demokratie/Toleranz bedeutet, dass man auch Meinungen zulassen muss, die nicht der eigenen Meinung entsprechen!

Doch genau das schaffen die Menschen derzeit aber immer weniger. Wir wurden auf Linie gebracht. Die Corona-Pandemie war ein schönes Beispiel, bei welchem nur eine einzige Meinung zugelassen wurde. Es wurde befohlen und wir haben pariert. Wir trugen Maske und ließen uns impfen. Wir vermieden menschliche Nähe, gingen alle auf Distanz und wurden zu asozialen Verrätern. Wir bespitzelten uns gegenseitig, ob wir uns auch an die Vorgaben der Regierung hielten. Und wenn Jemand keine Maske trug, dann wurden wir gehässig (hier nur mit Worten).

Dank dieser Erfahrung hab ich die Hoffnung an das Gute im Menschen verloren.

Und jetzt macht man gegen die Opposition mobil und alle laufen staatstreu mit. Wo sind die Widerstandskämpfer? Wieso merkt Ihr nicht, was da gerade gespielt wird? Sie warnen vor dem Faschismus und wenden dabei selbst faschistische Methoden an. Parteiverbote, Unterdrückung der freien Meinung, Ausgrenzung Andersdenkender, Hass und Hetze.

Das ist doch nichts Neues. Das wiederholt sich doch. Genau hier gilt NIE WIEDER IST JETZT! Es geht um die Grundprinzipien: Freie Meinung, Toleranz und Respekt. Diese Grundprinzipien werden gerade beschädigt. Genau das prangere ich an.

Wenn jemand mit einer Maschinenpistole durch die Gegend rennt und auf alles schießt was sich bewegt und dabei laut ruft „Keine Gewalt!“, so ist er dennoch ein Gewalttäter, obwohl er sich dagegen ausspricht. Und obwohl man vorgibt, gegen Faschismus zu sein, kann man dennoch faschistische Methoden anwenden, wodurch man selbst auch ein kleines bisschen zum Faschisten wird.

Den Widerstandskämpfern möchte ich hierzu noch ein passendes Bildchen präsentieren:

Man kann Respekt und Toleranz nicht gewaltsam einfordern. Das muss über die Vernunft-Ebene geschehen. Deswegen lautet meine Botschaft heute:

Seid vernünftig!

Amen!


Mit dem Ukraine-Konflikt haben wir derzeit eine besondere Herausforderung

Eigentlich sind wir doch alle gegen Faschismus. Wenn uns aber Selensky als Verbündeter präsentiert wird, dann übersehen wir den Völkermord an den pro-russischen Ukrainern. Wir übersehen, dass er eine Kirche/einen Glauben verboten hat. Wir übersehen, dass er die russische Sprache verboten hat. Er hat staatskritische TV-Sender geschlossen. Und er duldet keinerlei Kritik.

Doch damit nicht genug: Der NorthStream-Anschlag geht vielleicht ebenfalls auf das Konto der Ukraine. Dank diesem Anschlag sind die Energiepreise in Deutschland derart angestiegen, dass deutsche Unternehmen oft nur noch die Wahl haben zwischen insolvenz anmelden oder ins Ausland flüchten.

Und was machen wir? Wir unterstützen die Ukraine weiterhin ungebremst mit Waffen und Geld. Sehr viel Geld. Wir belohnen den, der uns bestraft. Verrückte Welt.

In meinen Augen unterstützen wir hier einen Faschisten, der mit Verachtung belohnt werden sollte und sich für seine Verbrechen vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verantworten sollte. Doch die Medien haben aus Selensky einen Kriegshelden gebastelt, der überall gefeiert wird.

Das ist die Macht der Medien. Das ist die Welt, in der wir leben. Die Medien – das ist der wahre Gegner der AfD. Ein unfairer Kampf: Medien + Politiker + Künstler gegen die AfD.

Und weil Ihr das nicht erkennen wollt, brauche ich für therapeutische Zwecke (also nur für mich) noch dieses Bild:

Andy, alles wird gut! Sie werden sich nicht aufhetzen lassen. Sie bleiben alle total cool und friedlich. Die Medien schaffen es nicht, die Demokratie in die Knie zu zwingen.

Oder?